Lade Veranstaltungen

Lerninhalte

Steigendes Arbeits- und Probenvolumen bei gleichbleibendem Laborteam. Immer neue Aufgaben und Ziele, die Sie erfüllen müssen? Um diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern, sollten Sie sich mit den Möglichkeiten der Laboroptimierung mit Lean auseinandersetzen. Denn Lean mit seinen etablierten Lean-Techniken wurde nicht nur in der Industrie, sondern in zahlreichen Laboren mit großem Erfolg eingesetzt. Bei diesem Seminar lernen Sie nicht nur die Grundlagen zu Lean (z.B. zu 5S und Verschwendungen) sondern auch wie Sie Lean Management in Ihrem Labor anwenden. In praktischen Übungen entwickeln Sie Ansatzpunkte zur Laboroptimierung mit Lean für Ihr Labor. Die Schulung beinhaltet zudem zahlreiche Praxisbeispiele und auch Ideen zur Digitalisierung, die Ihnen als Gedankenanstoß zur Umsetzung in ihrem Labor dienen. Tauschen Sie sich darüber hinaus mit den Teilnehmern und dem Referenten zur Laboroptimierung aus.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Leiter von Laboren, Labor-/Teamleiter, Führungskräfte und verantwortliche Mitarbeiter aus Routine-/Qualitätskontrolllaboren sowie Forschungs- und Entwicklungslaboren (Betriebs- oder Auftragslabore), die ihr Labor hinsichtlich Produktivität, Kosten, Qualität, Zuverlässigkeit, Durchlaufzeit und Termintreue verbessern / optimieren wollen.

Aufbau

Die Schulung besteht aus einem Tag zu den Grundlagen und Techniken von Lean Lab sowie zum Vorgehen der Einführung, welcher voraussichtlich als Hybrid-Veranstaltung angeboten wird, d.h. sowohl als Veranstaltung vor Ort in Hamburg als auch per Live-Webinar. Die ergänzenden Module per Live-Webinar M1, M2 und M3 können je nach Interesse hinzugebucht werden, d.h. sind optional.

Programm

Teilnahmemöglichkeit: Seminar vor Ort in Hamburg oder per Video („Hybrid“)

Grundlagen zu Lean Management im Labor

  • Was Lean wirklich bedeutet: Lean-Grundlagen und Prinzipien
  • Unterschied zwischen „klassischem Management“ und „Lean Management“
  • Zusammenhang zwischen Lean, Six Sigma, Total Quality Management (TQM) und „Agile“
  • Zum Ursprung von Lean im Labor: Entwicklung der Anwendung in Laboren

Lean Lab auf Ihre Ziele abstimmen

  • Zum Nutzen von Lean im Labor (u.a. Ergebnisse empirischer Studien)
  • Das „magische Dreieck“ der Laboroptimierung: Verbesserung von Kosten, Qualität, Zeit
  • Die 3 M des Lean Managements
  • Übung: Welche Verbesserungen helfen Ihnen am meisten um Ihre Ziele zu erreichen? Priorisieren Sie mögliche Verbesserungsthemen.

Lean Techniken und Tools für Labore

  • Übersicht zu Lean-Techniken
  • Ergebnisse der Studie von Geniu zu den häufigsten Lean Tools im Labor
  • Besonderheiten von Lean für Labore
  • Lean-Techniken und Tools kennen lernen, z.B.
    • Wertstromanalyse
    • Verschwendungsanalyse
    • Laufwege-Analyse
    • 5S
    • Standardprozesse
    • Kanban
    • Ishikawa- oder Fischgrätenmodell und 5Why
    • Visual Management
    • Weitere: One-Pice-Flow, Takt, Levelling, OEE
  • Übung 1: Spiel zu 5S
  • Übung 2: Lean Lab Simulation
  • Übung 3: Lernen sie was Sie mit welchen Lean Tools im Labor erreichen können. Systematisieren Sie gemeinsam die Tools, um zu erkennen, welches Tool wofür geeignet ist.

Lean Transformation im Labor gestalten

  • Ablauf einer Lean Transformation
  • Fallbeispiele von erfolgreichen Lean Transformationen im Labor
  • Gestaltung einer erfolgreichen Lean Transformation
  • Vorgehen zum Start eines Lean Lab Projektes
  • Übung: Erstellen Sie ihren Lean Transformation Plan in einer Übung

Teilnahmemöglichkeit: Live Webinar

  • Zusammenhang von Lean und Digitalisierung: Gemeinsamkeiten effektiv nutzen
  • Vergleich der Rentabilität der Optimierung mit Lean vs. Digitalisierung
  • Industrie/Labor 4.0 Trends, die das Labor verändern
  • Welche Technologien/Applikationen lohnen sich für den Einsatz im Labor?
  • Bezug der digitalen Lösungen zu Lean Management
  • Vorgehen, um Einsatzmöglichkeiten zu identifizieren und zu bewerten

Teilnahmemöglichkeit: Live Webinar

  • Funktion von Kennzahlen für das tägliche Management von Laboren
  • Beispiele von Kennzahlen (Key Performance/Quality Indicators: KQIs/KPIs), um den Fortschritt einer Lean Lab Transformation zu messen
  • Aufbau eines Kennzahlensystem
  • Beispiel „Balanced Scorecard“
  • Nutzung von Benchmarks

Teilnahmemöglichkeit: Live Webinar

  • 10 Erfolgsfaktoren für Laboroptimierungsprojekte: Was sind die Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Lean Projekte im Labor?
  • Typische Fehler: Welche Fehler sollten Sie vermeiden?
  • Warum ist die Einführung von 5S nur selten der geeignete Start von Lean im Labor? Warum ist ein Labor mit 5S ein Anfang aber noch lange nicht Lean?
  • Was zeichnet Unternehmen aus, die den Nutzen von Lean sehr umfassend realisieren

Referenzen und Teilnehmerstimmen*

4,9/5

Basierend auf der Auswertung des Teilnehmer-Feedbacks des Seminars „Lean Management im Labor“ am 6. und 7. Mai 2019.

4,8/5

Basierend auf der Auswertung des Teilnehmer-Feedbacks des Seminars „Lean Management im Labor“ am 29. und 30. September 2020.

„Eine sehr gelungene Veranstaltung.“

„Sehr sympathischer und kompetenter Referent!“

„Vielen Dank! Wir haben viele neue Ansätze für den Laborbetrieb erhalten!“

„Hilfreicher Erfahrungsaustausch und gute Beispiele!“

„Sehr umfassende Abbildung des Themas; Referent ist spontan auf Themen der Teilnehmer eingegangen.“

*Diese Teilnehmerstimmen wurden in dem exakten Wortlaut in dem schriftlichen Feedback für das Seminar genannt

Referent

Dr. Wolf-Christian Gerstner

Dr. Wolf-Christian Gerstner
Herr Dr. Wolf-Christian Gerstner ist „der“ Lean Lab Experte im europäischen Raum. Er hat 15 Jahre Erfahrung aus über 100 Laboroptimierungs-Projekten für kleine, mittlere und große Labore in Europa, USA und Asien. Zu den Optimierungsthemen gehören beispielsweise Lean für LaborprozesseEinführung von 5S, die optimale Gestaltung von Laborlayouts für Neu- und Umbauten („Lean Lab Design“), die Einführung von Kennzahlen, Automatisierung und Digitalisierung, Labor-Benchmarking, Reduktion von Durchlaufzeiten, Optimierung der Dokumentation, Reduktion von Fehlerraten und Einführung von Laborplanungs- und Kapazitätsmanagementsystemen.

Seminar-Location im Herzen von Hamburg


Das Hotel:
Traumhaft schönes Seminarhotel, welches ruhig gelegen und modern ist. Die Seminarräume sind klimatisiert und verfügen über eine eigene Terrasse mit Blick ins Grüne. Ein idealer Ort, um neue Gedanken zu entwickeln und sein Wissen zu erweitern.

Aktivitäten:
Erleben Sie eine Erkundungstour durchs Treppenviertel von Blankenese oder spazieren Sie im Naturschutzgebiet Wittenberger Heide. Der Elbstrand ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Lage und Anfahrt:
Das Hotel liegt nur 30 Minuten vom Hamburger Stadtzentrum entfernt und ist bestens an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Falls Sie mit der Bahn anreisen: am besten bis Hamburg-Altona. Von dort mit der S1 nach Blankenese, dann mit dem Bus 189 bis Haltestelle „Haus Rissen“ (direkt vor dem Hotel).

Teilnehmerzahl

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt, um auf die Teilnehmer individuell einzugehen. Sichern Sie sich jetzt einen der begehrten Plätze.

Preis

Die Teilnahmegebühr für den Tag 1 beträgt 699,00 € zzgl. MwSt. (Teilnahme vor Ort inkl. Mittag und Kaffeepausen sowie Ausdruck/Ordner der Unterlagen) bzw. 619 EUR € zzgl. MwSt. (Teilnahme per Videokonferenz).

Die ergänzenden Module M1, M2 und M3 können je nach Interesse zu einem Preis von je 199,00 € zzgl. MwSt. hinzugebucht werden, d.h. sind optional.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit eines Einzelcoachings durch den Experten/Referenten von Geniu zur Einführung von Lean im eigenen Labor bzw. zur Gestaltung des eigenen Lean Lab Transformationsplans zu einem Preis von 389,00 EUR für 2h Unterstützung per Videomeeting.

Jetzt anmelden

Termin eintragen